Kinder- und Jugendzahnmedizin

Kinder- und Jugendzahnmedizin

Kinder- und Jugendzahnmedizin

Kinder fordern ein eigenes Konzept! Der Zahnarztbesuch soll in das tägliche Spielen und Kennenlernen der Umwelt integriert werden, soll Spaß machen und zu einem Erfolgserlebnis für das Kind werden.

Bereits ab dem Durchbruch der ersten Milchzähne (ca. 6. Lebensmonat) empfehlen sich regelmäßige Kontrolluntersuchungen um eine vertraute Atmosphäre und eine Gewöhnung an den Zahnarzt zu schaffen. Da Kinder ihre Umwelt ausschließlich durch Emotionen wahrnehmen, reagieren sie unmittelbar auf negative Schwingungen. Deshalb sollten die Eltern sowohl während der einfachen Untersuchung als auch während der zahnärztlichen Behandlung beruhigend auf ihr Kind einwirken. Kinder spüren die Unsicherheit, die Besorgnis oder die eigenen Ängste der Eltern. Im Regelfall lassen sich selbst Kinder mit negativen Erfahrungen nach einer Gewöhnungsphase und entsprechendem Vertrauensaufbau gut behandeln. Kinder, die für eine korrekte Behandlung zu jung (unter 4. Lebensjahr) oder trotz aller Versuche zu ängstlich sind, können in Narkose oder mit Maske therapiert werden.

Unsere Leistungen im Bereich Kinder- und Jugendzahnmedizin sind

  • Spezielle Kinderbehandlung
  • Behandlung von Angstpatienten, behinderten Kindern und sehr kleinen Kindern
  • Behandlung in Narkose
  • Behandlung in Sedierung
  • Behandlung mit Maske
  • Spezielle Kinderprophylaxe
  • Ernährungsberatung